StartseiteTermineKirchenmusik
GemeindeGruppenSoziales
B.A.Z
Nachbarschaft
Kinderfonds
Kindergärten
Missionprojekt
Schramb.Tafel
Sozialstation

Schramberger Tafel:

Träger der Schramberger Tafel ist die Katholische Gesamtkirchengemeinde Schramberg (St. Maria und Hl. Geist). Sie betreiben die Schramberger Tafel in Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Sulgen, der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Schramberg-Lauterbach, der Evangelischen Kirchengemeinde Sulgen und der Arbeiterwohlfahrt - Ortsverein Schramberg e.V.
Der Gemeinderat und Oberbürgermeister Dr. Herbert O. Zinell unterstützen diese Initiative und stellen ihr die dafür benötigten Räumlichkeiten in der Geißhaldenstraße 6 zur Verfügung.

Ziele:

Eine Initiative, die Lebensmittel kostengünstig an ärmere Mitbürgerinnen und Mitbürger abgeben will. So werden Lebensmittel ökologisch sinnvoll verwendet.

Sie will Hilfe sein für:

  • Menschen, die jeden Euro zweimal umdrehen müssen
  • Menschen, die trotz einer Arbeitsstelle zu wenig zum Leben haben
  • Menschen, die auf Sozial- und Arbeitslosenhilfe angewiesen sind
  • kinderreiche Familien, Alleinerziehende, Rentner mit geringem Einkommen.


Woher soll diese Hilfe kommen?

Aus Lebensmittelgeschäften und Bäckereien in Schramberg und Umgebung:
Viele unserer Lebensmittel landen auf dem “Müll”, weil sie keine Verwendung finden.
Viele Lebensmittel finden keine Abnehmer, weil ihr Haltbarkeitsdatum in den nächsten Tagen abläuft.

Wie funktioniert die Schramberger Tafel?

Die Schramberger Tafel organisiert die Verteilung von überschüssigen Lebensmitteln.
Die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fahren zu den Lieferanten und holen die noch verwertbaren Lebensmittel ab.
Diese Lebensmittel werden an den Verkauftagen nachweislich bedürftigen Menschen gegen einen ermäßigten Preis abgegeben.

Der Einkaufsausweis:

Das Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadtverwaltung Schramberg stellt einen Einkaufsausweis aus. Bei der Schramberger Tafel kann man nur einkaufen, wenn man einen solchen Ausweis besitzt.

Nichts ist kostenlos
Auch bei der Schramberger Tafel muss man die Lebensmittel bezahlen. Der Preis ist aber stark verbilligt. Die Waren kosten nur noch 10 bis 30 Prozent des üblichen Ladenpreises.

Kontaktadresse für Bürgerinnen und Bürger, die bei der Tafel einkaufen wollen:

Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadtverwaltung Schramberg,
Rathaus, EG Zimmer E 2, Telefon: 29-272, Frau Liebschner


Gemeindeverwaltung Lauterbach,
Rathaus, Tel. 94970

Kontaktadresse für diejenigen, die an einer Mitarbeit interessiert sind:

Katholisches Pfarramt St. Maria,
Am Brestenberg 4, 78 713 Schramberg, Tel. 20308, Fax 21154
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Katholisches Pfarramt St. Michael
Hauptstraße 11, 78 730 Lauterbach, Tel. 20339

Öffnungszeiten:

Geißhaldenstraße 6:
jeden Dienstag 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr und
jeden Freitag 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Internet: www.schramberg.de oder www.tafel.de

 
aktuelles_button

Ministrantenaufnahme
weiter...


Sankt Martinsumzug
weiter...


Sängerinnen und
Sänger gesucht
weiter...


PastoralteamKGRKontakteImpressumDatenschutz